• Gegenwartsliteratur
  • Neil Gaiman nimmt uns mit an den „Ozean am Ende der Straße“

    Der Ozean am Ende der Straße von Neil Gaiman

    Ein Mann mittleren Alters muss wegen einer Beerdigung zurück in seine Heimatstadt. Er entflieht dem Familientrubel und findet sich am Hof der Hempstocks wieder, einer Familie, die er noch aus Kindertagen kennt. Am Ende der Straße ist ein Teich. Nein, kein Teich. Als er so da steht, erinnert er sich. Eigentlich ist es ein Ozean. […]

  • Gegenwartsliteratur
  • Marius Sandmanns fünfter Fall: Kölner Wahn

    In seinem fünften Fall soll Marius Sandmann eine Kunstraub-Serie in einer Kölner PR-Agentur aufklären, eine Verdächtige gibt es auch schon – man müsste es ihr nur noch nachweisen können. Eigentlich recht schnell und problemlos zu erledigen … wäre da nicht noch der andere Fall, in den der Privatdetektiv unversehens hineinschlittert, und der auch noch direkt […]

  • Gegenwartsliteratur
  • Bolle und die Bolzplatzbande: Hai-Alarm!

    In Köln sind die Haie los … als diebische Elstern. Bei diesem Köln-Krimi für Pänz steht nicht die Kölner Eishockeymannschaft im Mittelpunkt und der Rhein hat auch keinen fischigen Zuwachs erhalten. Trotzdem treibt eine ganz besondere Art von Haien ihr Unwesen in der Domstadt: Kreide-Haie tauchen dort auf, wo ein Juweliergeschäft ausgeraubt wurde. Und dann […]

  • Gegenwartsliteratur
  • Von pubertierenden Mädchen zu Hühner-Voodoo: Hortense Ullrich

    Wenn man von Autoren nur eine bestimmte Reihe kennt, oder ihr literarisches Werk lediglich innerhalb eines bestimmten Genres verfolgt, kann man die eine oder andere Überraschung erleben: So geschehen kürzlich an der Kasse einer Kölner Buchhandlung, als ich beim Warten einen Blick auf den wohlplatzierten Grabbeltisch warf und plötzlich stutzte: Hortense Ullrich? Die kenne ich […]