• Lesen
  • Debütantensalon mit Paula Fürstenberg und Isabelle Lehn im Literaturhaus Köln

    Debütantensalon mit Tilman Strasser, Isabelle Lehn und Paula Fürstenberg

    Das Literaturhaus Köln hat’s getan: ein altes neues Format geschaffen. Im Debütantensalon kommen künftig zwei Neu-Autoren zu Wort. Die Idee: Die beiden Debüts haben entweder etwas gemeinsam oder stehen konträr zueinander. Gestern ging das neu-alte Format mit Paula Fürstenbergs Familie der geflügelten Tiger (Kiepenheuer & Witsch) und Isabelle Lehns Binde zwei Vögel zusammen (Eichborn) an den Start.

  • Gegenwartsliteratur
  • Arnon Grünberg und „Der Mann, der nie krank war“

    Samarendra Ambani ist Architekt. Schweizer Architekt. Mit indischem, aber verstorbenem Vater, schwer kranker Schwester Aida und fast perfekter Freundin Nina, für die er zwar Liebe, aber selten Leidenschaft empfindet. Doch das ist okay, denn Nina ist ebenso eher umsichtig und achtet auf die wichtigen Dinge im Leben. Und auch Nina war sehr auf Hygiene bedacht. […]