• Leben
  • Wie war denn eigentlich die Frankfurter Buchmesse?

    #fbm16-Goodies

    Ich fühle mich verpflichtet, diesen Beitrag mit einem lauten „Hallo!“ einzuläuten, dicht gefolgt von einer Entschuldigung. Kerstin meldet sich aus dem Jenseits der Offline-Welt zurück, nach fast zwei Jahren strecke ich vorsichtig den Kopf aus der Versenkung. Warum ich so lang weg war? Uff … schwierig. Die Antwort lässt sich nicht anders zusammen fassen als […]

  • Lesen
  • #TASCHENsalefie

    [Anzeige] Auch wenn ich gestern schon mein #TASCHENsalefie auf der fb-Seite von Wörterrausch veröffentlicht habe, möchte ich doch gerne noch die Hintergrundgeschichte dazu erzählen: Wieso dieses Buch? Was ist mit der Katze? Und was gibt es noch über den TASCHEN Sale, das ich vorgestern noch nicht berichtet habe?

  • Lesen
  • Taschen voller TASCHEN Bücher

    [Anzeige] Beim alljährlichen Summer Sale gibt es Ausstellungstücke und Mängelexemplare des TASCHEN Verlags zum kleinen Preis, oder doch zumindest etwas vergünstigt. Im Kölner TASCHEN Store findet das Event dieses Jahr vom 25. bis 28. Juni statt – ich durfte schon heute, beim inoffiziellen Vorab-Sale, in den Stapeln stöbern.

  • Gegenwartsliteratur
  • Giftige Grüße aus der Küche: Der Genusskrimi „Amuse-Gueule“ von Christina Bacher

    Amuse-Gueule – kleine Appetithappen, die vor der eigentlichen Mahlzeit gereicht werden – spielen in dem gleichnamigen Genusskrimi eine große Rolle: Immerhin stehen als Hauptschauplätze direkt mehrere Restaurants und Köche im Mittelpunkt der Handlung. Und nebenbei heißt das kulinarische Etablissement, das zum Tatort wird, auch Amuse Gueule und serviert eben solche als Spezialitäten des Hauses… in […]

  • Gegenwartsliteratur
  • Eindeutig für Erwachsene geeignet: Andreas Steinhöfels „Beschützer der Diebe“

    Auf den ersten Blick liegt es nahe, bei Andreas Steinhöfels „Beschützer der Diebe“ eine deutsche Version von Charles Dickens‘ „Oliver Twist“ zu erwarten: Sowohl der Titel als auch das Cover lassen eine Geschichte vermuten, bei der die jungen Protagonisten als Diebe unterwegs sind. Der Klappentext verrät aber schnell, dass es eigentlich ganz anders ist: